WICHTIG!! Bitte lesen, unterzeichnen und weiterverbreiten!!!

Dieser Post bleibt vorläufig hier oben angepinnt! Für neuere Beiträge bitte nach unten scrollen!

Aus gegebenem Anlass kommt heute von mir kein kreativer Beitrag,
sondern eine wichtige Information, die uns alle betrifft!!!!
Die deutsche Post hat mit Wirkung vom 1.1.2019 ihre Bedingungen für den 
internationalen Versand von Briefen geändert.


Detaillierte Informationen gibt es HIER!
Somit ist es seit diesem Jahr verboten!!!!, Waren in einem Brief zu verschicken.
Das heißt ganz konkret, möchtet Ihr jemandem mit einer Kleinigkeit eine Freude machen, 
so ist das nur noch als Päckchen oder Paket möglich.
Ich wollte zwei Briefe in Ausland versenden und hatte jedem einen Teebeutel beigelegt,
damit meine Empfängerinnen (beide leidenschaftliche Teetrinker) noch eine zusätzliche Freude haben.
Das hätte ich auch gerne machen können, nur hätte mich dann dieser Brief
innerhalb der EU 9,00 € gekostet und außerhalb der EU 16,00 €.
Wegen einem kleinen Teebeutel!!!!!

Die Begründung lautet u.a., dass das Zollaufkommen so groß geworden ist, 
das der Zoll mit der Bearbeitung nicht mehr nachkommt.
Zoll??? EU???
Ist das nicht der große Vorteil der EU, der zollfreie Warenversand????
Wer will hier wen für dumm verkaufen???
Ja, es gibt eine neue Regelung des Weltpostvereins.
Aber diese sagt auch eindeutig aus, das Sendungen bis 2 kg Waren enthalten dürfen.
Nutzt die Deutsche Post hier ihre Monopolstellung bei den Privatkunden aus?

Nie wieder ein kleines Geschenk einfach mal so zu Freunden ins Ausland schicken?
Oder sich wehren!
Im Internet wurde eine Petition gestartet.
HIER findet Ihr alle Informationen dazu und auch die Petition selbst.

In der Petition geht es darum, das auch für Privatpersonen die Gebühren der Warensendung
ins Ausland gelten.
Das ist ein erster Schritt, denn Warensendung heißt ja auch, es dürfen keine privaten
Nachrichten enthalten sein.
Aber vielleicht und hoffentlich bringt es die Deutsche Post zum Nachdenken
und dann auch zum Handeln.

Ein Geschenk ist keine Warensendung, sondern eine Herzensangelegenheit!!

Weitere Informationen findet Ihr auf der Seite: www.paketda.de
oder direkt auf der Seite der Deutschen Post.

Bitte unterschreibt diese Petition und verbreitet sie in Eurem Verwandten- und Bekanntenkreis.

Danke für's Lesen, Unterzeichnen und Weiterverbreiten!!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~


~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

Petitions-Grüße aus dem Wald
Eure

Kommentare:

  1. Hallo Gundi,
    das kann ich voll und ganz unterschreiben!! Ich habe selbst die Erfahrung gemacht als ein DIN A5 Kuvert mit ein paar Häkeleien nach Österreich schicken wollte...... Betonung liegt bei wollte, denn ab ca. 10,00€ und mehr habe ich Abstand genommen. Ich sehe das GANZE als große Fr......heit!
    Ganz liebe Grüße schickt Dir eine wütende Karin
    Ich schicke Dir eine Mail!!!!!

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Gundi!
    Was ist das denn für eine gequirlte Schei..e!!!??? Das ist ja völlig an mir vorbei gegangen! Ich selbst bin Exportsachbearbeiterin und habe Ahnung von grenzüberschreitendem Sendungen. Wie du selbst schon oben bemerktest: Was hat bitteschön Zoll mit dem "Innergemeinschaftlichen Warenverkehr" (Zollbegriff für Versand innerhalb der EU-Staaten) zu tun??? Du kannst eine Millionen Euro teure Maschine von hier nach Italien schicken, da GUCKT der Zöllner an der Grenze nicht einmal von seinem Butterbrot hoch. Rechtlich gesehen ist der innergemeinschaftliche Austausch von Waren einem Binnen-Verkauf in Deutschland gleichgestellt. Dafür haben wir eine Zollunion. Insofern ist dieses wohl nur ein vorgeschobenes Argument, um Privatkunden abzuzocken. Anders ist die Lage beim Versand in sogenannte "Drittländer" (alle Länder außerhalb der EU - auch die Schweiz oder z.B. Norwegen). Da gilt in der Tat, daß der Zoll den grenzüberschreitenden Warenverkehr überwachen muß. Theoretisch wollen die wissen, was und wieviel wertmäßig versandt wird. Insofern KÖNNTE ich verstehen, wenn die Versände an Drittländer teurer gemacht würden. Aber es muß doch möglich sein, ein kleines Geschenkle zu Familie oder Freunden z.B. ins Nachbarland zu senden, ohne einen Kredit aufnehmen zu müssen... *kopfschüttel* Aber heute ging ja auch durch die Medien, daß die Post mal wieder das Briefporto erhöhen will. Womöglich bis zu 90 Cent für nen Standardbrief... Kein Wunder, daß die Leute zu Weihnachten lieber ne kostenlose Whats App oder ne SMS schreiben als eine Karte...

    Wie sagte meine Omma immer: Da kannste nur was schütteln - und wenn's der Kopp is!

    Herzliche Grüße
    Anka

    AntwortenLöschen
  3. Unglaublich, da bleibt nichts mehr zu sagen, ausser... wohin wir das alles noch führen...

    AntwortenLöschen
  4. Danke, daß Du uns darauf aufmerksam machst! Unverschämtheit sowas! Und sich dann zeitgleich wundern oder beschweren, daß weniger Briefe verschickt werden. Ich hab auch grad in den Nachrichten gehört, daß die Post-Aktien-Anleger jubeln, daß das Porto erhöht werden soll...
    Ich unterschreib die Petition mit Freuden!
    Gruß scrapkat

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Gundi,
    ich danke dir für deine Info...
    ich habe grade auch unterzeichnet, und dein Einverstännis vorausgesetzt, einen Teil deines Textes im Forum der Bastelelfe veröffentlicht.
    Du hast das so schön geschrieben da musste ich einfach ein paar Zeilen "Leihen" um auf diese Frechheit hinzuweisen !!!
    nicht böse werden deswegen
    LG hellerlittle

    AntwortenLöschen
  6. Danke dir! Da fehlen mir ein bisschen die Worte…
    Gier frisst Hirn, oder wie heißt es so schön?
    Ich hoffe die Aktion hat Erfolg ♥️

    Ganz lieben Gruß
    Katrin

    AntwortenLöschen
  7. Was ist den das für ein Sch.... Geht`s noch?! Da heult die Post rum, dass keiner mehr Briefe etc. verschickt und dann wird ständig das Porto erhöht. Ich hoffe nur die Petition bringt was.

    Ganz liebe Grüße
    Heike

    AntwortenLöschen
  8. Nicole/niwibo hat in dieser Angelegenheit in ihrem Blog auf Deinen hingewiesen und ich kann -als Vielschreiberin, die gerne mal eine Kleinigkeit beilegt- nur noch den Kopf schütteln um nicht Schlimmeres zu schreiben!
    Natürlich mach ich bei der Petition mit, ob's was bringt? Wer berichtet heute noch von dem EU-Aufruf Sommer/Winterzeit? Sollte ja dieses Jahr umgesetzt werden, aber da wurde von Brüssel schon zurück gerudert...
    Liebe Grüße und Danke für Deinen Hinweis
    Ingrid/ile

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Gundi,
    danke für die Info, das ist ja völlig an mir vorbeigegangen.
    Ich habe nur von der Portoerhöhung gelesen.
    Dann werde ich mich mal weiter informieren gehen.
    Aber eigentlich wollte ich mich für deine liebe Herzpost bedanken.
    Einen schönen Sonntag Abend wünscht dir Heike

    AntwortenLöschen
  10. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen
  11. Hallo Gundi,
    auch von mir ein herzliches Dankeschön für deine Infos. Kaum zu glauben, da wird in den Medien wiederholt von den geplanten Preiserhöhungen der Deutschen Post AG zum Sommer 2019 berichtet, nach denen ein Standardbrief von bisher 0,70 € auf 0,90 € angehoben werden soll ...
    Und ganz still und leise (man könnte fast sagen "klammheimlich" wurden bereits ab 01.01.2019 die Portokosten für private Warensendungen ins Ausland drastisch erhöht; wobei wir in regulären Briefen nicht einmal mehr einen Teebeutel verschicken dürfen. Das ist eine unbeschreibliche ABZOCKE von Privatkunden! Auch ich habe Brieffreunde, die im Ausland wohnen und denen ich gerne hier und da mal eine nette Kleinigkeit in den Umschlag hinein lege. Ich bin nicht bereit, dafür ab 9 Euro Porto zu bezahlen.
    Aus diesem Grund habe ich nicht nur die Petition unterschrieben, sondern auch auf meinem Blog einen Aufruf zu dieser installiert. Ich hoffe, die Petition verbreitet sich in Windeseile im Netz, damit viele Menschen über diese Wucher-Portos informiert werden und sich ebenfalls an dem Aufruf beteiligen.
    Oh Mann, ich bin so richtig angefressen ... Wie sollen wir Kreativen unter diesen Bedingungen unseren Austausch per Karten, kleinen Alben, etc. mit unseren ausländischen Freunden aufrecht erhalten?
    WAS wird dem "kleinen Mann" noch alles aufgedrückt ?
    Das ist eine BODENLOSE UNVERSCHÄMTHEIT !!!
    Wütende Grüße (aber dich ganz lieb und dankend umarme für deine wichtigen Infos an uns!)
    Momo

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Gundi,

    vielen Dank erst einmal für die Information - ich habe es nicht mit bekommen! Aber nach dem lesen Deines Post und beim rumsuchen habe ich die Mitteilung der Post gefunden, dass das Porto bals 90 cent und bald darauf 1 Euro kosten soll. Ich weiß nicht, ob dies im Generellen im Verhältnis steht und finde diese Regelung sinnlos und anmaßend dazu.

    Herzliche Grüße von Senna

    AntwortenLöschen
  13. das ist ja wohl eine Frechheit
    ich hätte gerne unterschrieben
    habe aber nichts gefunden
    oder muss man sich da erst anmelden??

    LG
    Rosi

    AntwortenLöschen
  14. Bei uns sind die Tarife für Briefe mittlerweile bei 1,05 € im Inland und bei 1,10 € innerhalb der EU - von den Päckchen will ich erst gar nicht sprechen, sonst wird euch schlecht! Die werden wirklich immer unverschämter! 😤
    Liebe Grüße Rosi

    AntwortenLöschen

Mit der Nutzung dieses Formulars erklärst Du Dich mit der Speicherung und Verarbeitung Deiner Daten durch diese Webseite einverstanden.